Beatles – Love me do

new-group-sleeve-310

Heute vor 55(!) Jahren war ein historischer Tag für moderne Pop-Musik.

„Love me do“ ist sicherlich nicht das beste Lied der Beatles – doch, es ist für die Musikgeschichte der Startschuss einer Karriere, die die Musiklandschaft beeinflusst hat, wie kaum eine andere Karriere. Am 05. Oktober 1962 erschien die erste Single der Beatles.

Nach ein paar Jahren in Hamburg und in Liverpool in den Kneipen haben sich die Beatles einen Namen in der Szene gemacht. Als Beat-Band, die ganz am Anfang nur als Begleitmusik für eine Stripperin auf der Bühne standen und später mit vielen Coversongs Stimmungsmusik machten, konnten einen gewissen George Martin begeistern.

So nahmen die Beatles mit dem Neuling Ringo Starr (der vorherige Drummer, Pete Best wurde in der Zwischenzeit kurzfristig – ohne, dass George Martin das wusste – entlassen) am 04. September Platz in den Abbey Road-Studios und wollten dort u.a. „Love me do“ aufnehmen. Nach zwanzig Versuchen gab man das Unterfangen auf; u.a. auch, weil Paul McCartney das Spiel des neuen Schlagzeugers nicht gefiel.

Eine Woche später fanden sich die Pilzköpfe mit ihrem Produzenten wieder ein – der brachte einen anderen Studio-Drummer mit und Ringo spielte nur Tambourin im Hintergrund. Später erschien noch eine Version, wo Ringo dann selber das Schlagzeug bediente.

So holprig die Aufnahmen für diese Single auch waren, so durchschlagend war der Erfolg – eine bis dahin unbekannte Band aus Nordengland setzte sich in die Charts und eine epochale Episode in der Musik-Geschichte nahm seinen Lauf.

Der Rest ist Geschichte…

Die im Moment noch etwas kleine Playlist von „Historischen Liedern“:

David Bowie – Heroes

david_bowie-heroes_s_6

Das Lied ist auf der Liste der „500 besten Songs aller Zeiten “ vom Rolling Stone aus den Jahren 2004 und 2010 auf Platz 46.

David Bowie war ein ganz großer der Musikgeschichte. Trotzdem habe ich mich in meiner Vergangenheit kaum mit seiner Musik beschäftigt. Da war natürlich „Let’s dance“ – als Jemand, dessen musikalische Pop-Sozialisation hauptsächlich in den 80ern statt fand – unvermeidbar. Mein größter Berührungspunkt ist sicherlich der Soundtrack zu dem Film „Labyrinth“. In dem Film hat David Bowie den fiesen Kobold-König „Jarred“ gespielt und dabei solche genialen finsteren Songs, wie „As the World falls down“ wieder gegeben.

Aber nun zu „Heroes“. Das Lied erschien heute vor vierzig Jahren. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich dieses Lied erst im Dezember 2015 für mich entdeckt hatte.

Das Lied hat mit Deutschland allerdings eine ganz andere Bindung. Lt. Wikipedia: „Das 1977 erschienene Stück handelt von zwei Liebenden, die im Schatten der Berliner Mauer zusammenkommen. Der Titel entstand in West-Berlin als Teil von Bowies Berlin-Trilogie […].“

In Deutschland ist das Lied allerdings auch durch „Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof-Zoo“ bekannt geworden und wird von vielen Leuten auch nur damit verbunden.

Für mich ist „Heroes“ wahrhaftig ein historisches Lied!

Hier als Schmankerl das Cöver von Motörhead…:

Die im Moment noch etwas kleine Playlist von „Historischen Liedern“: